WRC

Herkules

RZR TURBO2

Troxus e-paper

Plakat 2017 Spremberg 500



Highspeed-Heimspiel56174 wrc 0721 01

Toyota LogoKöln. Heimspiel beim Highspeed-Rennen: Mit den drei finnischen Fahrern Jari-Matti Latvala, Juho Hänninen und Esapekka Lappi geht Toyota GAZOO Racing von 27. bis 30. Juli 2017 bei der Rallye Finnland auf Punktejagd

Die Rallye Finnland ist bekannt für ihre schnellen Etappen auf Schotter durch die Wälder und für die vielen Sprungkuppen, die häufig direkt in einer Kurve liegen. Die Pisten sind überwiegend breit und mit einer ebenen Schotteroberfläche bedeckt: ideale Bedingungen für zügiges Tempo.

Die erste Etappe am Donnerstagabend startet in Jyväskylä, wo sich auch das Servicelager befindet. Der gleiche Abschnitt wird auch am Freitagabend als letzte von insgesamt zwölf Etappen gefahren. Zwei von den insgesamt acht Etappen am Samstag beinhalten die bekannteste Wertungsprüfung Ouninpohja, während am Sonntag weitere vier Abschnitte gefahren werden. Die abschließende Oittila Power Stage beginnt um 13:18 Uhr Ortszeit.

Nicht nur für die Fahrer des Toyota GAZOO Racing Teams ist die Rallye Finnland ein Heimspiel, sondern auch für Teamchef Tommi Mäkinen, der in seiner Fahrerkarriere hier viermal gewinnen konnte. Am Wochenende kann Jari-Matti Latvala gleichziehen: Er war bereits in den Jahren 2010, 2014 und 2015 auf dem Kurs rund um Jyväskylä siegreich. Hänninen kam bei seinen letzten beiden Starts 2014 und 2015 in die Top 6, während Lappi in den vergangenen zwei Jahren jeweils Achter wurde und außerdem die WRC2-Kategorie dominierte. Da das Team ganz in der Nähe von Jyväskylä beheimatet ist, wurde auf den örtlichen Straßen viel Entwicklungsarbeit mit dem Yaris WRC wie auch spezielle Vorbereitung auf das Rallye-Wochenende geleistet.    

„Finnland ist eine ganz besondere Heim-Rallye für uns, und solange die Fahrer sich gut fühlen, fühle ich mich auch gut“, sagt Teamchef Tommi Mäkinen. „Wir haben ziemlich viel Erfahrung auf den finnischen Etappen und sind daher gut vorbereitet. Andererseits hat sich unser Auto konstant weiterentwickelt, wir entdecken also immer wieder etwas Neues. Auf jeden Fall wird diese Rallye eine unglaubliche Erfahrung für uns alle und wir werden viele Fans an der Strecke sehen. Wir haben ein tolles Team: Jari-Matti weiß, wie man hier gewinnt, Juho ist sehr erfahren und schnell, und Esapekka ist jung und hungrig. Ich glaube, sie werden alle sehr stark sein.“    

Toyota GAZOO Racing liegt in der Herstellerwertung nach acht Rallyes auf Platz drei. In der Fahrerwertung rangiert Jari-Matti Latvala mit seinem Beifahrer Miikka Anttila im Toyota Yaris WRC #10 ebenfalls auf Platz drei. Juho Hänninen und Kaj Lindström befinden sich im Yaris #11 derzeit auf dem neunten Rang, während der im Laufe der Saison eingestiegene Esapekka Lappi und sein Beifahrer Janne Ferm den 13. Platz einnehmen. X

Infos: www.toyota.de

 

Zurück